Praxis für Physiotherapie 

Römerstraße 13
87888 Pforzen
Telefon: 08346 - 92 19 93
Pforzen@praxis-vandeven.de


Geschichte der Osteopathie

Die Geschichte der Osteopathie begann vor rund 130 Jahren, als der amerikanische Arzt Dr. Andrew Taylor Still (1828-1917) erkannte, dass das Wissen der damaligen Schulmedizin und ihre Heilungserfolge mehr als mangelhaft waren. Hilflos hatte er mit ansehen müssen, wie vier seiner Kinder und seine erste Frau an Infektionskrankheiten starben. Er suchte nach neuen Wegen der Diagnose und Behandlung von Krankheiten - ohne Medikamente oder Hinzunahme von chirurgischen Verfahren.

Er verbrachte Jahre damit, eine eigene Wissenschaft zu entwickeln, um durch geübte Diagnose mit den Händen und mit Hilfe von Behandlungen von Geweben die Beweglichkeit und Funktion der Körperstrukturen wiederherzustellen. Still war davon überzeugt, dass es körpereigene Selbstheilungskräfte gibt, die viele Störungen unbemerkt regulieren. Gelingt dies dem Körper nicht mehr, genügt oft ein kleiner Reiz von außen z. B. mit einer osteopathischen Technik, um die körpereigene Regulation wieder in Gang zu bringen.

Andrew Still selbst bezeichnete den 22. Juli 1874 als die „Geburtsstunde der Osteopathie“, nachdem er bereits jahrelang bei der Diagnose und Behandlung die osteopathischen Verfahren anwandte, wie sie bis heute gelehrt werden. Dabei behandelte er die jeweilige Erkrankung (griechisch: pathos = das Leiden) stets über den Weg des Bewegungsapparates und des Knochengerüstes (griechisch: osteon = der Knochen) und kombinierte beide Wörter zu „Osteopathie“. Auch in der Schulmedizin existiert dieser Begriff. Er hat hier jedoch eine ganz andere Bedeutung  und fasst alle möglichen Knochenerkrankungen zusammen. Die osteopathische Medizin ist eine Wissenschaft, eine Kunst und eine Philosophie der Gesundheitspflege. Sie stützt sich auf die sich immer weiter entwickelnden wissenschaftlichen Kenntnisse.

Ein Arzt sollte sich damit beschäftigen, Gesundheit zu finden. Krankheit kann jeder finden.“
                                                                                               Andrew Taylor Still


Startseite    Seitenübersicht    Impressum